Skip to main content

Pflege und Instandhaltung Deiner Heißluftfritteuse

so hält deine Heißluftfritteuse ewig

Die Heißluftfritteuse ist perfekt, um eine Vielzahl an Speisen gesund in der Küche zuzubereiten. Da sie so bequem zu bedienen ist, solltest Du darauf achten, dass diese auch besonders lange hält.

„Einmal ausprobiert wird die praktische und funktionelle Heißluftfritteuse zu einem unverzichtbaren Küchengerät“

Da es, im Vergleich zu anderen Küchenutensilien, eine relativ neuere Technologie ist, könnte man meinen, dass die Instandhaltung teuer ist. Natürlich ist die Lebensdauer trotzdem abhängig davon, wie der Benutzer mit ihr umgeht.

Hier sind einige Tipps, wie Du deine Heißluftfritteuse, selbst über einen langen Zeitraum, so gut wie neu hältst.

Schütze die Elektronik

Wie bei allen anderen elektronischen Geräten, sollten Kabel und Stecker von Nässe und Feuchtigkeit ferngehalten werden.

Wenn Du das Gerät nicht benutzt, empfiehlt es sich den Stecker aus der Steckdose zu ziehen.

Auf diese Weise stellst Du sicher, dass die Heißluftfritteuse bei Stromschwankungen oder Spannungsspitzen nicht beschädigt oder sogar vollständig zerstört wird.

Nach jedem Einsatz gründlich reinigen

Achte darauf den Korb und die Pfanne nach jedem Einsatz gründlich zu reinigen. Lass die Speisen nicht im Gerät, bis sie schon anfangen zu schimmeln.

Auch wenn die Heißluftfritteuse für die Aufbewahrung von Speisen entworfen wurde, ist sie nicht immun gegen Bakterien oder andere Mikroorganismen, die auf längerer Zeit Deiner Fritteuse schaden können.

Kochen mit einer Friteuse ohne Fett ist gesund – außer man ruiniert sie mit unhygienischen Gewohnheiten.

Schaue aber auch nach der Reinigung, ob noch irgendwo Lebensmittelreste kleben, die das Gerät verkeimen könnten. Selbst Spülmaschinen reinigen nicht immer gründlich.

Bei manchen Speisen bietet es sich an, zusätzlich Backpapier oder Alufolie zu verwenden. So brauchst Du am Ende nur noch das Backpapier oder die Alufolie entfernen und die Heißluftfritteuse bleibt sauber und frei von Rückständen.

Auch die Oberfläche reinigen

In der Küche kann sich schnell überall Fett absetzen. Dieses später zu entfernen kann schwer werden. Achte deshalb darauf, regelmäßig die Oberfläche der Heißluftfritteuse mit einem feuchten Schwamm oder Tuch zu reinigen. So sieht Deine Heißluftfritteuse, egal wie oft verwendet, auch nach Jahren noch wie neu aus.

Schlechte Gerüche beseitigen

Wenn Deine Heißluftfritteuse anfängt zu riechen, kann es an Rückständen liegen, die bei der Reinigung übersehen wurden. Einige davon können Spuren, in Form von unangenehmen Geruch, in Deiner Heißluftfritteuse hinterlassen.

Press eine Zitrone aus und lass sie für ca. 20-30 Minuten einziehen. Wenn der Geruch sehr stark ist, hilft es sie länger einziehen zu lassen. Auch ein Filter mit frischen Kaffeesatz hilft gegen schlechten Geruch.

Lass den Geruch nicht zu lange einziehen, denn sonst wird es nur noch schwerer den Geruch wieder aus der Heißluftfritteuse zu entfernen. Niemand mag schlechten Geruch und im schlimmsten Fall kann dieser sogar das nächste Gericht versauen.

Fazit

Das war es auch schon. Sauberkeit und Gründlichkeit wirken sich direkt auf die Lebensdauer deiner Heißluftfritteuse aus. Und letztendlich ist eine Heißluftfritteuse, im Gegensatz zu einem Kaffeevollautomaten, auch supereinfach instand zu halten. Auch interessant: Was man sonst noch vermeiden sollte.

 


Ähnliche Beiträge

Scroll Up