Skip to main content

Fritteuse oder Backofen?

Backofen

Diese Frage lässt sich nicht einfach beantworten. Natürlich bietet der Backofen genauso Vorteile, wie er Nachteile hat. Das Gleiche gilt ebenfalls für die Fritteuse, sie hat ebenfalls Vor- und Nachteile. Es kommt auf Deine persönlichen Vorlieben in der Zubereitung und auf Deinen individuellen Geschmack an.

Der Backofen

Vorteile:

Er benötigt für die Zubereitung kein zusätzliches Fett, was zur Folge hat, dass die zubereiteten Speisen weniger Kalorien haben. Du hast bei der Zubereitung im Backofen natürlich keinen Frittiergeruch. Es ist zwar heiß, Du könntest Dich verbrennen, aber es gibt kaum heißes Fett, dass Spritzen könnte.

Nachteile:

Ein gravierender Nachteil ist die Zeit, denn der Backofen braucht schon ein wenig, bis er auf Betriebstemperatur ist. Beim Backofen musst Du einen großen Garraum für oft kleine Mengen an Speisen aufheizen. Das ist besonders an heißen Tagen unangenehm.

Die Fritteuse

Vorteile:

Sie ist schnell auf Betriebstemperatur. Die Speisen sind zügig zubereitet.

Nachteile:

Die Zubereitung in der Fritteuse verbreitet einen Fritttiergeruch. Das Fett muss zuerst aufgeheizt werden, wenn dann gefrorene oder angetaute Lebensmittel hinzukommen, dann spritzt das heiße Fett extrem in alle Richtungen. Das Fett muss regelmäßig gewechselt werden. Zudem ist das Fett ein fortlaufender Kostenfaktor ohne, denn die Fritteuse nicht betrieben werden kann. Die Reinigung ist aufwendig und das alte Öl muss ordnungsgemäß nach örtlichen Vorschriften entsorgt werden.

Die Alternative: Eine Heißluftfritteuse

Hier als erstes ein Hinweis an Dich, der Name ist missverständlich, denn sie funktioniert nicht mit Fett oder Öl, sondern mit heißer Luft. Sie ist eher ein kleiner Umluftbackofen, als eine Fritteuse. Eine Heißluftfritteuse ist somit zwischen Heißluftofen und klassischer Fritteuse einzuordnen.

Solltest ich komplett auf Fett verzichten?

Diese Frage kann ich Dir eindeutig mit „Nein“ beantworten. Fett ist ein Geschmacksträger und eine Fritteuse ohne Fett kommt nie komplett ohne Fett aus. Fett liefert außerdem essenzielle Fettsäuren, die Dein Körper nicht selber herstellen kann. Es ist ein Energielieferant und Dein Körper benötigt es um fettlösliche Vitamine zu lösen und damit zu verwerten. Fette und Öle gehören zu den Grundnährstoffen des Menschen. Es ist somit nicht sinnvoll komplett auf Fette und Öle zu verzichten. Nur wie in vielen Fällen kann etwas das in Maßen gesund und wichtig ist, im Überfluss genossen ungesund werden.

Benötigt man für die Heißluftfritteuse Fett?

In den meisten Fällen benötigst Du kein zusätzliches Fett um Speisen in der Heißluftfritteuse zuzubereiten, sie arbeitet nämlich fast komplett ohne Fett. Machst Du Deine Pommes selber, können sie durchaus besser schmecken und besser gelingen, wenn sie, bevor sie in das Gerät kommen, mit Fett oder Öl bestrichen oder besprüht werden. Ohne Fett werden sie oft trockener. Greifst Du gerne auf Tiefkühlprodukte zurück, wie Chicken-Nuggets, panierter Fisch oder Pommes, kannst Du auf die Zugabe von Fett verzichten. Diese Produkte enthalten in der Regel ausreichend Fett.

Die Vorteile einer Heißluftfritteuse

Die Speisen werden fettarm zubereitet. Es ist ungefährlich, da kein heißes Fett verspritzen kann. Dies macht die Zubereitung gleichzeitig sauber. Die Reinigung ist leicht. Es muss kein Öl entfernt oder entsorgt werden und die Innenteile sind oft sogar dafür geeignet sie in der Spülmaschine zu reinigen. Sie spart Energie, es gibt nur eine kurze Aufheizzeit, da der Garraum zu und durch die Bauart klein ist.

Wer kann eine Heißluftfritteuse nutzen?

Egal ob Single- oder Familienhaushalt, egal ob Sportler oder Vegetarier, eine Heißluftfritteuse ist ein Gewinn für jeden Haushalt. Der natürliche Geschmack und die Farbe der Lebensmittel bleiben erhalten. Es gibt fast nichts, was Du in einer Heißluftfritteuse nicht zubereiten kannst. Hier nur ein paar der möglichen Speisen, wie Hähnchen und Hähnchenteile, wie Schenkel, Flügel, oder Nuggets, Putenbrust, Schnitzel paniert und natur, Steak, Bratwurst, Fleisch und Fisch allgemein, Kartoffeln, Bratkartoffeln, Gemüse, Süßspeisen, Fleisch- und Gemüsepfannen, Brot, Chili con Carne, Eintöpfe und vieles mehr.

Im Prinzip kannst Du fast alles zubereiten, was Du sonst im Backofen macht würdest. Nur dass es schneller geht. Bei einigen Geräten kannst Du sogar auf zwei Ebenen Speisen zubereiten. Dann hast du alles in einem Gerät fix fertig, beispielsweise unten Reis mit Gemüse und oben Fleisch. Du wirst von den vielen Möglichkeiten begeistert sein und Dich fragen, was Du vorher ohne eine Heißluftfritteuse gemacht hast.


Ähnliche Beiträge

Scroll Up