Skip to main content

Drei Kochtipps für deine Heißluftfritteuse

Kochtipps für die Heißluftfritteuse

Ich nutze meine Heißluftfritteuse nun schon seit einigen Jahren und habe dabei schon viele Geräte getestet. Auch wenn meine total einfach und intuitiv zu bedienen ist, habe ich doch den einen oder anderen Trick lernen können, der meinen Alltag etwas erleichtert.

Hier sind drei Kochtipps, die jeder Besitzer einer Heißluftfritteuse kennen sollte.

Sprühe das Öl

Heißluftfritteusen können komplett ohne Öl nicht wirklich frittieren, aber sie benötigen dafür nur einen Bruchteil von dem, was eine klassische Fritteuse braucht.

Für den besseren Geschmack solltest Du, noch vor dem Frittieren, etwas Öl auf Deine Pommes geben. Aber wie gibst Du es am besten hinzu? Viele verteilen einfach das Öl mit einem Esslöffel. Das ist natürlich eine Möglichkeit es zu machen, aber es verteilt sich nicht so schön gleichmäßig.
Ich habe herausgefunden, dass ich durch das Versprühen von Öl sogar weniger brauche, als das Rezept mir rät.

Ich habe schon einige Ölsprüher ausprobiert aber der Beste ist das Lacor 61901 Öl-Spray 200 ml Luxe. Hier wird das Öl nämlich richtig fein zerstäubt und kommt nicht, wie bei anderen, einfach als Strahl raus. Mitlerweile habe ich drei für meine verschiedenen Ölsorten.

Ölsprüher für die Heißluftfritteuse

Schenk Dir das Vorheizen

Vielleicht für den ein oder anderen nicht so wichtig, aber für Leute die etwas Zeit sparen möchten, durchaus eine Möglichkeit.

Bei den meisten Rezepten musst Du die Heißluftfritteuse auf 180°C vorheizen, bevor Du das Essen in die Pfanne geben kannst. Das Vorheizen kostet dabei normalerweise 4 bis 5 Minuten. Aber Du kannst diesen Schritt auch komplett Überspringen und dafür einfach 2 Minuten an das Ende der angegebenen Kochzeit hängen.

Heißluftfritteuse Vorheizen

Spare Zeit bei der Reinigung

Die meisten Heißluftfritteusen sind spülmaschinenfest, wodurch die Reinigung sehr einfach ist. Aber wenn du alleine lebst, wie ich, schmeißt Du die Spülmaschine vielleicht nur jeden zweiten Tag an. Das bedeutet, dass wir die Pfanne und Einschub per Hand säubern müssen, wenn wir sie öfters benutzen möchten.

Ich habe herausgefunden, dass man die Reinigung etwas verzögern kann, indem man den Boden der Heißluftfritteuse mit Aluminiumfolie auslegt und das Essen darauf legt. Natürlich klappt das nicht bei allen Speisen und auch nicht, wenn Du die das Gerät bis oben hin voll machen möchtest. Aber wenn Du, wie ich, schnell mal ein paar Würstchen oder Chickenwings kochen möchtest, funktioniert der Trick sehr gut und spart den Abwasch. Einfach die Alufolie nach dem Kochen wegschmeißen und die Pfanne sieht aus wie neu!

Alufolie für die Heißluftfritteuse

Ähnliche Beiträge

Scroll Up