Skip to main content

Der große Heißluftfritteuse Test und Vergleich 2017

In unserem großen Heißluftfritteusen Vergleichstest testen wir für Dich die aktuellen und beliebtesten Modelle inkl. ausführlichem Testbericht.

Eine Heißluftfritteuse oder auch Friteuse ohne Fett eignet sich für jeden, der gesund essen aber dabei nicht auf frittierte Mahlzeiten verzichten möchte. Sie kombiniert eine gesunde Zubereitung mit wenig Fett und den gewohnten Geschmack von Frittiertem.

Das Pommes Frites, um gut zu schmecken, heiß, fettig und ungesund zubereitet werden müssen stimmt zum glück nicht mehr ganz. Besonders Pommes aus frischen Kartoffeln schmecken aus einer Heißluftfritteuse besser als aus dem Ofen. Dabei lassen sich nicht nur die beliebten Kartoffelstäbchen zubereiten, sondern auch viele weitere Gerichte können damit heut zu Tage ganz bequem fettarm gebraten, gebacken, gegrillt, gratiniert und natürlich auch frittiert werden.

Um Dir bei der Suche nach dem richtigen Gerät zu helfen, haben wir für Dich eine Liste der besten Geräte erstellt. Welche dabei die beste für Deine Küche ist, kannst Du in unseren Testberichten nachlesen.

Wer oft frittieren und garen möchte wird bereits für unter 200€ fündig und sollte zur Phillips HD9240 XL greifen. Wenn Du jedoch lieber zwei Gerichte auf einmal zubereiten möchtest, wirst Du mit unserem Testsieger, der Tefal mit 2in1 Funktion glücklicher. Für alle Preisbewussten Gelegenheits-Frittierer können auch Geräte, mit etwas weniger Innovation, für unter 100€ punkten.

Welches Gerät passt zu mir?

Damit Du die richtige Heißluftfritteuse findest, möchte ich Dir im Heißluftfritteuse Test zeigen, was eine wirklich gute Heißluftfritteuse ausmacht und auf was Du beim Kauf achten solltest. Außerdem findest Du in unseren Ratgebern nützliche Tipps und Tricks, sowie leckere Rezepte für das frittieren in einer echten Heißluftfritteuse.

Auf was muss ich beim Kauf achten?

In einer Friteuse ohne Fett steckt viel mehr Inovation als in den herkömmlichen Fritteusen. Es gibt bei diesen Multitalenten durchaus mehr Kriterien, auf die man beim kauf einer Heißluftfritteuse achten muss. Wir helfen Dir, mit unserem Heißluftfritteusen Test, die richtige zu finden.

I. Funktionsumfang & Ausstattung

In unserem Heißluftfritteusen Test fließen sowohl Bedienkomfort als auch die Ausstattung mit in das Testergebnis ein. Wenn das Handling nämlich zu kompliziert oder aufwendig ist, verliert sogar der leidenschaftlichste Hobbykoch die Lust an seinem neuen Küchengerät.

Eine Fritteuse muss einfach und schnell bedienbar sein. Modernen Fritteusen sind heute mit einem inovativen Menü ausgestattet und lassen sich mit Hilfe von Temperatureinstellungen und Programmen den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Gibt es für die Heißluftfritteuse verschiedene Einsätze? Auch sollte eine ausführliche Bedienungsanleitung sowie ein Rezeptheft mit Zubereitungsmöglichkeiten und Garzeiten enthalten sein.

II. Verabreitung & Lebensdauer

Über das Design lässt sich bekanntlicherweise streiten. Beim Heißluftfritteuse Test ist uns daher die Verarbeitung, Qualität und Lebensdauer wichtiger. Unsere Heißluft-Fritteusen sollten schließlich nicht nur gut aussehen, sondern auch eine entsprechende Qualität sowie Lebensdauer vorweisen und keine geplante Obsoleszenz eingebaut haben.

Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse, 2075 W - 2100 W, 1,2kg Kapazität, schwarz - 8

III. Fassungsvermögen & Maße

Wer mehr als zwei Portionen zubereiten möchte, sollte auf jedenfall zu einer XL Version, mit einem dem Haushalt entsprechenden Fassungsvermögen, greifen. Als besonders praktisch haben sich dabei Fritteusen mit mehreren Ebenen erwiesen. Das auserkorene Gerät muss natürlich am ende auch irgendwie in die Küche passen. Daher sollte auf die Maße der Fritteuse, ebenso wie auf einen entsprechende Küchenplatz, schon vor dem Kauf geachtet werden.

51oBWk-mW5L

IV. Preis-Leistungsverhältniss

Der Preis einer Heißluftfritteuse richtet sich hauptsächlich nach der Ausstattung des Gerätes. Wenn Du eine Heißluftfritteuse suchst, mit welcher sich schnell ein paar Snacks zubereiten lassen, wirst Du bereits mit unter 100€ fündig. Möchtest Du hingegen die Heißluft-Fritteuse als elementaren Teil Deiner Küche nutzen und in dieser die verschiedensten Speisen zubereiten, solltest Du etwas mehr investieren und eine qualitativ hochwertige Heißluftfritteuse wählen. Diese überzeugen nämlich nicht nur durch eine bessere Ausstattung und Verarbeitungsqualität, sondern ebenfalls durch deutlich mehr Bedienkomfort sowie einer größeren Funktionsvielfalt.

V. Fritierergebnis

Der mit Abstand wichtigste Punkt beim Vergleich von Heißluftfritteusen ist das Fritierergebnis. Wenn die zubereiteten Speisen nur mittelmäßig schmecken, bringt auch das noch so modernste Küchengerät nicht viel. Im Heißluftfritteusen Test müssen sich desshalb alle Geräte einem Praxistest unterziehen und müssen dabei nicht nur ein Fritier-Erlebnis sondern auch ein anständiges Fritierergebnis liefern.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Gesünder: Für die Zubereitung wird bedeutend wenig Öl benötigt und durch die innovative Technik bleiben mehr Vitamine sowie gesunde Fettsäuren erhalten.
  • Geschmack: Der ursprüngliche Geschmack der Speisen geht in einer fettfreien Friteuse nicht verloren.
  • Kostenersparnis: Das vorheizen eines großen Ofens entfällt, wodurch Energie eingespart werden kann.
  • Vielfältig: Mit einer Heißluftfritteuse kann frittiert, gegrillt, gebacken und geröstet, und somit viele verschiedene Gerichte zubereitet werden.
  • Handhabung: Im gegensatz zu herkömmlichen Fritteusen, besteht bei Heißluftfritteusen keine Gefahr durch zu heißes Öl.
  • Reinigung: Die meisten Heißluftfritteuse lassen sich Bequem in der Spülmaschiene reinigen. Eine Entsorgung von altem Fett entfällt.

Nachteile

  • Zubereitungszeit: Eine Friteuse ohne Fett „frittiert“ länger als eine herkömmliche Friteuse.
  • Frittierergebnis: Manche Heißluftfritteusen hatten in unserem Test ein schlechteres Frittierergebnis und haben die Lebensmittel beim Garen ausgetrocknet.

Mit einer Friteuse ohne Fett kochen

Bei der Zubereitung von Speisen in der Heißluftfritteuse wird kein Öl benötigt. Und auch wenn viele Leute davon gebrauch machen, kannst Du trotzdem welches benutzen. Es gehört aber nicht direkt in die Pfanne sondern Du musst die Zutaten vorher mit Öl vermischen, bevor Du sie in die Friteuse gibst. Das hinzufügen von ein wenig Speiseöl vor dem frittieren gibt Deinem Essen eine extra knusprige Schicht.
Die meisten Speiseöle eignen sich auch für die Heissluftfritteuse.

Wie Du sicherlich in unserem Heißluftfritteuse Test schon gesehen hast, gibt es für die Heißluftfritteuse eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Hier nun die verschiedenen Einsatzgebiete im Detail.

Backen

In einer Heißluftfritteuse zu backen, hört man auch nicht jeden Tag. Mit vielen Heißluftfritteusen kannst Du in der Backform Leckereien wie Muffins oder sogar Brot backen. Ohne Fett Backen wird so sehr leicht und dauert meistens nur 15 bis 30 Minuten.

Rösten

Zu beschäftigt zum Essen machen? Kein Problem. Mit Deiner Heißluftfritteuse kannst Du Fleisch und Gemüse für ein perfektes Abendessen rösten. Dabei bekommst Du nicht nur ideal geröstete Mahlzeiten, sondern es geht sogar 20% schneller als im Ofen.

Frittieren

Über den Begriff Fritöse kann man natürlich streiten. Über das köstliche und knusprige Ergebnis jedoch nicht. Dessen ungeachtet ist der größte Unterschied zu einer herkömmlichen Fritteuse, der bis zu 80% geringere Fettgehalt der angerichteten Speisen.

Grillen

Das tolle am Grillen mit einer Heißluft Fritteuse ist, dass man seine Zutaten nicht ständig wenden muss, um eine gleichmäßige Bräunung zu erzielen. Das Schütteln oder automatische rühren ist hier viel bequemer. Bei einer guten Heißluftfritteuse strömt und verteilt sich die heiße Luft im Inneren und erhitzt dabei gleichmäßig das Essen von allen Seiten. Die meisten Geräte kommen mit einer Grillpfanne mit Henkel. Das macht das befüllen und entnehmen leicht. Die Oberfläche kann das überschüssige Fett schnell aufnehmen und hinterlässt so eine gesunde, perfekt gegrillte Mahlzeit.

So erreichst Du ein optimales frittier Ergebnis

Shake it. Bei den meisten Heißluftfritteusen muss das Essen zwischendurch gut durchgeschüttelt werden. Kleinere Lebensmittel wie Pommes können sonst schnell zusammenkleben. Für das beste Ergebnis sollte man alle 5-10 Minuten gut umrühren.

Nicht überfüllen. Gibt dem Essen genug platz, damit die heiße Luft optimal zirkulieren kann; So erreichst Du besonders leckere, knusprige Ergebnisse. Im Test wurden so besonders Snacks und kleinere Mengen besonders knusprig.

Verfeinern. Pommes vorher mit etwas Öl mit Geschmack (wie z. B. Knoblauch oder Erdnussöl) bepinseln oder besprühen. Besonders lecker sind selbst gemachte Pommes. Auch wenn diese etwas länger brauchen, solltest Du unbedingt einmal frische Pommes aus einer Heißluftfritteuse probiert haben!

Lass es trocken. Die Lebensmittel solltest Du am besten vor dem Kochen trocken tupfen (Wenn diese z. B. vormariniert sind). Um spritzer und Rauch zu verhindern, solltest Du, bei fetthaltigen Speisen wie Chicken Wings, den Abtropfbehälter regelmäßig leeren.

Meister der Garmethoden. Eine Heißluftfritteuse ist nicht nur ein Ersatz fürs Frittieren; sie eignet sich auch hervorragend zum Backen, Rösten und Grillen. Zurzeit koche ich am liebsten mit ihr Lachs. Aber auch nicht Fischliebhaber kommen voll auf ihre Kosten.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zu einer normalen Fritteuse?

Wie der Name Heißluftfritteuse schon sagt, werden in ihr die Nahrungsmittel mit einem zirkulierenden heißen Luftstrom knusprig braun gebacken. Bei einer herkömmlichen Fritteuse wird mit heißem Öl frittiert.

Man kann daher genau genommen nicht wirklich von frittieren sprechen. Dementsprechend entsteht bei den Geräten ohne Fett auch viel weniger schädliches Acrylamid, welches durch eine zu hohe Erhitzung von Fett entsteht.

Geschmack - Schmeckt das überhaupt?

Beim Geschmack einer Heißluftfritteuse kommt es immer auf die Qualität und die Zubereitung an. Für eine optimate Zubereitung, stellen viele Hersteller umfangreiche Rezeptbücher und Apps bereit. Außerdem findest Du auf unserer Seite viele hilfreiche Tipps und Erfahrungsberichte für die perfekte Zubereitung.

Gibt es eine Geruchsentwicklung während des Betriebes?

In den Geräten zirkuliert Luft und so bildet sich, je nachdem was zubereitet wird, auch ein Geruch. Bis auf den Eigengeruch der Speisen konnten wir in unserem Heißluftfritteusen Test allerdings keine Geruchsbelästigung warnehmen. Das liegt auch daran, dass diese Art der Fritteuse ohne Fett auskommt und somit kann auch kein Fettgeruch in Kleidung oder Haaren hängen bleiben. Durch den Verzicht auf Öl, gibt es auch keine Rauchentwicklung, wie bei einer klassischen Fritteuse. Hochwertige Geräte besitzen zudem noch einen Luftfilter, welcher eventuell entstehende Gerüche erst gar nicht entweichen lässt.

Ist eine Heißluftfritteuse schwer zu reinigen?

Tatsächlich sind die meisten Geräte Spülmaschienenfest und somit einfach zu reinigen. Du brauchst eigentlich nur den Behälter rausnehmen und in die Spülmaschiene packen. Es gibt nicht viele Einzelteile oder schwer erreichbare Ecken, wodurch die Reinigung wirklich zum Kinderspiel wird. Auch fettet sie nicht ein, wie das bei einer klassischen Fritteuse der Fall ist.

Können gefrorene Lebensmittel zubereitet werden?

Auch wenn frisch zubereitete Speisen am besten schmecken, kannst Du durchaus auch Tiefkühlware in der Heißluftfritteuse zubereiten. Vieles was im Ofen zubereitet werden kann, klappt auch in der Heißluftfritteuse – wenn nicht sogar besser.

Muss ich ein bestimmtes Öl verwenden?

Eine Fritteuse ohne Fett benötigt zwar 75% weniger Öl, es braucht aber kein spezielles Fritteusenfett gekauft werden. Du kannst jede Art von Öl wie Olivenöl, Erdnussöl, Sonnenblumenöl und sogar Knoblauchöl verwenden.

Tipps zur Handhabung

Obwohl Heißluftfritteusen ohne Fett frittieren und dadurch sicherer als ihre fettigen Mitstreiter sind, solltest Du dennoch die Bedienungsanleitung genau lesen um die spezifischen Angaben des jeweiligen Herstellers zu kennen. Fehler, die Du unbedingt vermeiden solltest, findest du hier.

Hersteller

Die Auswahl an Heißluftfritteusen ist relativ groß. Die einen Hersteller setzen eher auf kostengünstige Geräte während sich andere auf Highend-Geräte spezialisiert haben. Hier findest Du eine kleine Übersicht über die bekanntesten und beliebtesten Marken.

Tefal

Tefal bietet mit seiner Produktreihe, der Tefal Actifry, eine Reihe hochwertiger Heißluftfritteusen an und hat es in unserem Heißluftfritteusen Test in die Top 3 der Bestenliste geschafft. Tefal hat im laufe der Jahre seine Produktreihe immer weiter verbessert und sich dabei verschiedene Technologien patentieren lassen.

Philips

Auch Philips, mit seiner bekannten Produktreihe des Philips Airfryers, hat es in unserem Test gleich mehrfach in die Top 10 geschafft und verpasste nur sehr knapp den ersten Platz. Philips setzt für die optimale Heißluftzirkulation auf seine patentierte Rapid Air Technologie und einem Seesterndesign.

Klarstein

Klarstein ist ein Hersteller aus Berlin und entwickelt Haushaltshelfer aller Art. Mit der komplett überarbeiteten VitaAir, hält die VitaAir Fries nun auch mit modernen Heißluftfritteusen von Tefal und Philips mit.

Princess und Tristar

Zwei Hersteller die zwar günstige Heißluftfritteusen anbieten, bei denen sich aber das frittier Ergebnis durchaus blicken lassen kann. Wer ein paar Abtriche bei der Technik und beim Design machen kann, wird bereits mit einem Budget unter 100€ fündig werden.

TV Unser Original und DeLonghi

Zwei weitere bekannte Hersteller für Heißluftfritteusen. Während DeLonghi damals sehr moderne Geäte entwickelte, sind diese mitlerweile veraltet; der Preis aber dafür gleich hoch geblieben. Für den Gourmetmaxx von TV Unser Original gilt leider das gleiche, wodurch es keiner der beiden in unsere Top 10 geschafft hat.

Heißluftfritteuse Bestenliste 2017

Heißluftfritteuse Bestenliste 2017HeißluftfritteuseFassungsvermögenGeeignet fürTestnote
1Philips Airfryer HD9240/901200 ggroßen Haushalt92 %
2Tefal ActiFry YV9601 2in11500 ggroßen Haushalt92,5 %
3Tefal Actifry Express AH9500 XL1500 gTechnikversierte91,25 %
4Philips Airfryer HD9230/50800 gkleinen Haushalt83,5 %
5Philips Airfryer HD9641/90800 gTechnikversierte85,5 %
6Princess Digital Aerofryer XL1250 gPreisbewusste83,25 %
7Tefal ActiFry FZ7510 Express Snacking1000 gdie kleine Küche79,25 %
8Klarstein VitAir Fries500 gGelegenheitsfrittierer76,5 %
9Philips Airfryer HD9220/20800 gPreisbewusste75 %
10Tristar FR-6990 Crispy Fryer XL800 gPreisbewusste67,5 %

Fazit

Vor dem Kauf einer Heißluftfritteuse ist es unverzichtbar sich mithilfe eines Heißluftfritteuse Test zu informieren und einen ersten Überblick der auf dem Markt erhältlichen Heißluftfritteusen zu bekommen. Da gerade beim Kochen mit einer Heißluftfritteuse der Geschmack und das Frittierergebnis an erster Stelle steht, solltest Du unbedingt darauf achten, dass das jeweilige Modell hochwertig verarbeitet ist und Deinen ansprüchen gerecht wird.

Auf https://heissluft-fritteuse.com habe ich die verschiedene Modelle für Dich getestet, miteinander verglichen und die beste Heißluftfritteuse im Test vorgestellt. Hier findest du außerdem alle Heißluftfritteusen Testsieger sowie auch eine Heißluftfritteusen Vergleichstabelle, um die verschiedenen Modelle miteinander zu vergleichen.

Scroll Up